FANDOM


Dr. Robert Ames ist eine literarische Figur von Agatha Christie. Er tritt in der Kurzgeschichte Das Abenteuer des ägyptischen Grabes auf.

Er ist Arzt bei einer Ausgrabung in Ägypten, die von Sir John Willard geleitet wird. Nach der Öffnung des Grabes von Pharao Men-her-Ra verstirbt Sir John überraschend an einem Herzinfarkt. Kurz darauf kommt es zu weiteren Todesfällen: Mr. Bleibner erliegt einer Blutvergiftung, seine Neffe Rupert Bleibner, der die Ausgabungsstätte besuchte, nimmt sich in New York das Leben und Mr. Schneider erkrant an Tetanus und stirbt daran.

Auf dem Pharaonengrab scheint ein Fluch zu liegen, doch Hercule Poirot, engagiert von Lady Willard, entlarvt Dr. Ames als perfiden Mörder, der die Leichtgläubigkeit der Menschen dazu nutzen wollte, an das Erbe der Bleibners zu gelangen. Rupert Bleibner hatte ihm vor Jahren im Scherz sein Vermögen vererbt. Also wollte Ames den Herzinfarkt Sir Johns dazu nutzen, einen Pharaonenfluch zu etablieren.
Dr ames tv

Ames im Film

Er ließ zu, dass Bleibner durch einen kleinen Schnitt an einer Blutbergiftung starb. Somit fiel dessen Vermögen an Rupert. Diesem labilen Mann redete Ames ein, er wäre an Lepra erkrankt, woraufhin Rupert sich das Leben nahm. Um das ganze Manöver zu tarnen, infizierte Ames Mr. Schneider mit Tetanus, damit niemand ihm ein Motiv nachreden würde.

Als Poirot den Mörder enttarnt, entzieht sich Dr. Ames durch Selbstmord mit Blausäure seiner gerechten Strafe.

Dr. Ames im Film Bearbeiten

In der Verfilmung des Falles von 1993 wurde Dr. Ames von Rolf Saxon dargestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.