Agatha Christie Wiki
Advertisement
Murder on the Orient Express First Edition Cover 1934

Cover der Erstausgabe

Mord im Orient-Express ist der 14. Kriminalroman von Agatha Christie.

Es ermittelt Hercule Poirot in seinem 8. Roman.

Veröffentlichungsgeschichte[]

Der Roman erschien zuerst unter dem Titel Murder on the Orient Express am 1. Januar 1934 im Vereinigten Königreich.

Die amerikanische Erstausgabe erschien später im Jahr unter dem Titel Murder in the Calais Coach. Die Wahl dieses Titels wurde notwendig, weil 1933 in den USA der Roman von Graham Greene Stamboul Train unter dem Titel The Orient Express veröffentlicht worden war.

Die deutsche Erstausgabe erschien 1934 im Goldmann Verlag in Leipzig unter dem Titel Die Frau im Kimono in der Übersetzung von Elisabeth van Bebber. 1951 wurde der Titel in Der rote Kimono von Goldmann (inzwischen in München) verändert.

Mit dem Start des 1974er Kinofilms wurde auch der Titel des Romans in Mord im Orient-Expreß geändert. 1999 gab der Scherz Verlag eine grundlegende Neuübersetzung von Otto Bayer heraus.

Handlung[]

Handlungszeitpunkt: in den 1930er Jahren

Hercule Poirot möchte noch ein paar Tage das winterliche Istanbul durchstreifen, doch ein Auftraggeber will ihn so schnell wie irgend möglich in London haben. Als er ein Abteil im Kurswagen Istanbul-Calais des nächsten Orient-Expresses buchen will, stellt sich heraus, dass der Zug ausgebucht ist. Mit Hilfe seines Freundes Monsieur Bouc, dem Direktor der Eisenbahngesellschaft, bekommt Poirot doch noch das letzte freie Abteil. Mitten in der Nacht, in Jugoslawien, zwischen Vinkovci und Brod, wird der Amerikaner Samuel Edward Ratchett durch zwölf Messerstiche ermordet. Bouc, der sich im Zug befindet, bittet Hercule Poirot um die Aufklärung des Falles...

Personen[]

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Werken[]

  • Erst- und letztmalig in Christies Werk werden die Täter nicht zur Verantwortung gezogen und leben als freie Menschen weiter.
  • Bereits in dem Roman Der blaue Express war ein realer Personenzug Schauplatz der Handlung. In beiden Romanen trägt der Zugbegleiter den Namen Pierre Michel.

Verfilmungen[]

  • 1974: Mord im Orient-Express mit Albert Finney als Poirot
  • 2001: Mord im Orient-Express mit Alfred Molina als Poirot
  • 2010: Mord im Orient-Express mit David Suchet als Poirot

Vertonungen[]

  • 2003: Mord im Orientexpress (3 CDs, gekürzte Fassung, Sprecher: Stefan Wilkening)
  • 2004: Mord im Orientexpress (6 CDs, ungekürzte Lesung, Sprecher: Martin Maria Schwarz)

Interner Link[]

Advertisement