FANDOM


Lady Maude Yardly, geborene Stopperton, ist eine literarische Figur von Agatha Christie und tritt in der Kurzgeschichte Die Augen der Gottheit auf.

Maude ist die vierte Tochter des Barons Cotteril und heiratete sehr jung Lord George Yardly. Die beiden haben zwei Töchter. Sie ist befreundet mit Mary Cavendish.

Vor drei Jahren weilte das Ehepaar Yardly in den USA. Während Lord Yardly verschiedene Damenbekanntschaften pflegte, verliebte sich Maude in den Schauspieler Gregory B. Rolf. Zwar überschritt sie nie die letzte Grenze, schrieb ihm aber Briefe, die er in der Folge dazu nutzte, sie zu erpressen. Er forderte den Eastern Star, einen wertvollen Diamanten, der sich seit Generationen im Besitz der Familie Yardly befand. Sie übergibt ihm den Stein und lässt eine Kopie anfertigen, damit ihr Mann den Verlust nicht bemerkt.

Lady yardly tv

Caroline Goodall als Maude

Als Lord Yardly in Geldnöte gerät, plant er den Diamanten zu verkaufen. Gleichzeitig taucht Gregory B. Rolf mit seiner Frau Mary Marvell in London auf, der er den Diamanten zur Hochzeit geschenkt hatte. Um diesen rangt sich nun die Legende von zwei Diamanten, dem Eastern und dem Western Star, die einst die Augen einer chinesischen Gottheit waren. Als Lady Yardly von Arthur Hastings erfährt, dass Unbekannte von Mary den Diamanten fordern, berichtet auch sie von anonymen Drohbriefen, die wiederum ihren Diamanten fordern. Als Hercule Poirot - dieser wurde von Mary Marvell um Hilfe gebeten - und Hastings zum Abendessen auf Yardly Castle weilen, inszeniert Maude den Diebstahl ihres Diamanten, damit kein Spezialist die Kopie zu Gesicht bekommt.

Lady Yardly im Film Bearbeiten

In der Verfilmung der Geschichte von 1990 wurde Lady Yardly von Caroline Goodall dargestellt. Ihre äußerliche Erscheinung unterscheidet sich stark von der beschreibung in der Kurzgeschichte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.