FANDOM


Mary Cavendish ist eine literarische Figur von Agatha Christie und tritt in dem Roman Das fehlende Glied in der Kette auf.

Sie ist die Ehefrau von John Cavendish und lebt mit ihm auf dem Landgut Styles in Essex.

Marys Vergangenheit Bearbeiten

Marys Vater war Engländer, ihre Mutter Russin. Als diese versehntlich durch zuviel genommene Schlaftabletten starb, nahm Marys Vater aus Trauer einen Posten im diplomatischen Dienst an und nahm seine Tochter mit auf seinen Reisen um die Welt. Als ihr vater verstarb, blieb sie mittellos zurück und lebte bei zwei alten Tanten in Yorkshire. Dort lernte sie John Cavendish kennen und nahm dessen Heiratsantrag an, ohne ihn wirklich zu lieben, in der Hoffnung, dem monotonen Leben bei ihren Tanten zu entkommen.

Mary auf Styles Bearbeiten

Arthur Hastings, der von John nach Styles eingeladen wurde, ist begeistert von Mary und schwärmt von ihrer schlanken zarten Gestalt und ihren außergewöhnlich schönen rehbraunen Augen, in denen ein verborgenes Feuer zu schlummern scheint. Sie hat sich mit Dr. Bauerstein befreundet, was Hastings gar nicht begeistert. Nach dem Tod von Emily Inglethorp, gesteht Mary in einem Gespärch mit Hastings, dass sie sich wohl von John trennen und Styles verlassen wird.

Mary cavendish tv

Beatie Edney als Mary Cavendish

Erwähnungen und Auftritte Bearbeiten

In der Kurzgeschichte Die Augen der Gottheit wendet sich Lady Yardly auf Empfehlung von Mary Cavendish an Hercule Poirot.

Mary im Film Bearbeiten

In der Verfilmung des Romans von 1990 wird Mary von Beatie Edney dargestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.