FANDOM


John Wilson ist eine literarische Figur von Agatha Christie und wird in der Kurzgeschichte Die Pralinenschachtel erwähnt.

Er war ein englischer Freund von Paul Déroulard und zu Gast in dessen Haus in Brüssel, als dieser plötzlich verstarb. Wilson wird als typischer Engländer beschrieben, in mittlerem Alter und sehr stämmig gebaut.

In einer Apotheke findet Hercule Poirot heraus, dass John Wilson Trinitrintabletten wegen einer Herzerkrankung bekam, diese winzigen Tabletten waren aus Schokolade und die perfekte Mordwaffe, da Déroulard kurz vor seinem Tod Pralinen aß. Doch Wilson hatte kein Motiv und das leere Tabelettenfläschchen wurde im Schloß von Monsieur de Saint Alard gefunden. Doch auch der war nicht der Mörder...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.