FANDOM


Pralinenschachtel tv
Filmdaten
Deutscher Titel: Die Pralinenschachtel
Originaltitel: The Chocolate Box
Produktionsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: Filmjahr 1993
Länge: 51 Minuten
Originalsprache: Englisch
Stab
Regie: Ken Grieve
Drehbuch: Douglas Watkinson
Produktion: Brian Eastman
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Chris O'Dell
Besetzung
Film-Gesichter

Die Pralinenschachtel (The Chocolate Box) ist ein britischer Fernsehfilm, der am 21. Februar 1993 als 39. Episode der TV-Serie Agatha Christie's Poirot erstmals ausgestrahlt wurde.

Handlung Bearbeiten

Die Handlung des Films basiert auf der Kurzgeschichte Die Pralinenschachtel von Agatha Christie.

39-1

Poirot als belgischer Polizist

Änderungen zur Erzählung Bearbeiten

  • Die gesamte Rahmenhandlung der Geschichte wurde verändert: während in der Vorlage Poirot seinem Freund Arthur Hastings an einem stürmischen Abend in London den Fall erläutert, begleitet er im Film Inspektor Japp nach Brüssel, dem dort eine Auszeichnung verliehen werden soll. Bei einem Abendessen berichtet Poirot aus seiner Vergangenheit.
  • Aus dem Engänder John Wilson wurde im Film Gaston Beaujeu.
  • Paul Déroulard wird im Film als Verfechter eines geeinten Belgiens und als Freund des Deutschen Kaiserreichs dargestellt. In der Vorlage erfährt man nur von seiner anti-katholischen Politik.
  • Virginie Mesnard geht am Ende nicht ins Kloster, sondert gründet im Film eine Familie. Es wird angedeutet, dass Poirot sich zu ihr hingezogen fühlt - den Anstecker, den sie ihm schenkt, sieht man immer wieder innerhalb der Serie an seinem Revers.

Anmerkungen Bearbeiten

Der Drehbuchautor zeigt große Kenntnis des Werks von Agatha Christie: Poirot erwähnt in der Episode den Falschmünzerskandal Abercrombie, der einmal kurz im Roman Das fehlende Glied in der Kette erwähnt wird.

Pralinenschachtel tv szene

Poirot und sein Kollege Chantalier im Dienst


Verlauf der Serie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.