FANDOM


Chimneys 2

Cover der Erstausgabe, gestaltet von Percy Graves

Chimneys 1

Die Memoiren des Grafen (The Secret of Chimneys) ist der fünfte Kriminalroman von Agatha Christie.

Es ermitteln erstmals Superintendent Battle und Lady Eileen Brent, die später noch einmal in dem Roman Der letzte Joker gemeinsam auftreten.

Veröffentlichungsgeschichte Bearbeiten

Der Roman erschien erstmals im Juni 1925 in Großbritannien bei The Bodley Head und etwas später im selben Jahr in den USA bei Dodd, Mead and Company.

1927 erschien die deutsche Erstausgabe unter dem Titel Die Memoiren des Ministers: Detektivroman in einer Übersetzung von Elise von Kraatz im Verlag Moewig & Höffner. 1960 erschien der Roman erstmals unter dem Titel Die Memoiren des Grafen im Scherz Verlag, 1994 wurder er neu überstzt von Margret Haas.

Handlung Bearbeiten

Nichtsahnend erklärt sich Anthony Cade bereit, für einen alten Freund ein Manuskript nach London zu bringen und findet sich prompt in eine internationale Verschwörung verwickelt. Warum um alles in der Welt sind die Memoiren des Grafen so wichtig? Und was führt »König Victor« wirklich im Schilde? Mord, Erpressung, Diebstahl von Dokumenten und ein legendärer verschwundener Diamant – alle Hinweise führen nach »Chimneys«, einem von Englands großen historischen Landsitzen. Dort enthüllen sich schließlich alle Geheimnisse und die wahren Identitäten der Verdächtigen.

Personen Bearbeiten

Bezüge zu anderen Werken Bearbeiten

Das Blitz Hotel ist eine Anspielung an das Londoner Ritz Hotel. Christie verwendet denselben Ort und denselben Namen in den zwei Kurzgeschichten Blinde Kuh und Der Mann der Nummer 16 war, die später Teil der Sammlung Die Büchse der Pandora wurden. Zum ersten Mal taucht es in dem Roman Ein gefährlicher Gegner auf - hier noch unter dem Echt-Namen „The Ritz“. Das fiktive Land Herzoslovakien kehrt in der Kurzgeschichte Die Stymphaliden zurück, die zuerst in der Aprilausgabe des Strand Magazine erschien und 1947 in die Sammlung Die Arbeiten des Herkules aufgenommen wurde.

Film und Theater Bearbeiten

FilmBearbeiten

Der Roman wurde 2009 für die englische Fernsehserie Agatha Christie’s Marple bei ITV verfilmt. Dafür wurde Miss Marple (gespielt von Julia McKenzie) ins Drehbuch geschrieben, die in der Romanvorlage nicht vorkommt.

TheaterBearbeiten

Der Roman wurde von Agatha Christie 1931 für das Theater umgearbeitet, aber die geplante Aufführung kam aus vielerlei Gründen nicht zustande. Das Manuskript galt als verschollen, bis 2001 in Kanada eine Kopie entdeckt wurde. Eine zweite Kopie wurde kurz darauf in der British Library entdeckt - mit einer handschriftlichen Notiz von Christie, dass Sir Laurence Olivier die männliche Hauptrolle übernehmen sollte. Die Weltpremiere fand am 26.Oktober 2003 im auf Kriminalstücke spezialisierten „Mystery Theatre“ im kanadischen Calgary statt, dessen Leiter die erste Kopie zufällig gefunden hatte

Vertonungen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.