FANDOM


Chris Davidson ist eine literarische Figur von Agatha Christie und tritt in der Kurzgeschichte Mord auf dem Siegesball auf.

Davidson ist Schauspieler und wird als gutaussehend, groß und dunkelhaarig beschrieben. Er gehört zum Freundeskreis von Lord Cronshaw. Davidson und seine Frau waren zu Gast auf einem Maskenball, in dessen Verlauf der Lord ermordet wurde. Zur Tatzeit war Davidson jedoch nicht anwesend, da er Cronshaws verstimmte Verlobte Coco Courtenay nach Hause begleitete, wo diese noch in der selben Nacht an einer Überdosis Kokain verstirbt.

Hercule Poirot durchschaut jedoch Davidsons perfides Spiel: er hatte den Lord bereits zu einem viel früheren Zeitpunkt erstochen, da dieser heraus bekommen hatte, dass Davidson Coco regelmäßig mit Drogen versorgte. Im Kostüm des Lords erweckte der Mörder den Eindruck, die tat müsse zu einem späteren Zeitpunkt verübt worden sein, zu einer Zeit, in der er tatsächlich bei Coco war. Ob deren Tod in der selben Zacht Zufall oder von Davidson provoziert war, bleibt offen.

Anmerkungen Bearbeiten

Davidson trug das Kostüm des Pierrot, welcher in der Geschichte irrtümlich als eine Commedia dell’arte-Figur bezeichnet wird.

Beltane im Film Bearbeiten

In der Verfilmung der Kurzgeschichte wurde Davidson von Nathaniel Parker dargestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.