FANDOM


Buona-Vista tv

Buona Vista im Film

Die Villa Buona Vista ist ein Handlungsort der Kurzgeschichte Poirot geht stehlen.

Das Haus steht in Wimbledon und gehört einem gewissen Mr. Lavington. Dieser erpresst angeblich Lady Millicent Castle Vaughan, die Hercule Poirot um Hilfe gebeten hat. Da der Erpresser nicht mit sich reden lässt, verschafft sich Poirot in dessen Abwesenheit als falscher Scotland Yard-Beamter Zutritt zum Haus, um die Fenster zu manipulieren. In der folgenden Nacht dringen er und Captain Hastings in die die Villa ein und Poirot kann die gut versteckte Schatulle finden, in der der Brief aufbewahrt wird. Längst hat er erkannt, dass seine Klientin nicht die ist, die sie zu sein vorgibt. Dies wird klar, als sie darauf besteht, nicht nur den Brief, sondern auch die Schatulle zu bekommen. Im Innern befinden sich wertvolle Perlen, die einige Tage zuvor bei einem Raubüberfall gestohlen wurden. Der richtige Mr. Lavington war an dem Raub beteiligt, allerdings schon tot, ohne seinen Komplizen zu verraten, wo er die Perlen versteckt hatte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.